Autoconhecimento Autoajuda e Espiritualidade
 
auravide auravide

10 Schritte, die dich zu deinem Meister machen – Teil 8

por Izabel Telles
10 Schritte, die dich zu deinem Meister machen – Teil 8
Publicado dia 16/10/2004 11:31:57 em STUM WORLD

Compartilhe

Facebook   E-mail   Whatsapp

Uebersetzt: Birgit Caslavsky
[email protected]

Wie der Koerper, braucht auch der Geist Muskeluebungen

Beim ersten Schritt hast du gelernt, dass negative Bekenntnisse negative Lebenserfahrungen erzeugen. Positive Bekenntnisse erzeugen positive Erfahrungen und Handlungen im Leben.
Beim zweiten Schritt hast du eine untrennbare Verbindung zwischen Koerper, Verstand und Geist miterlebt.
Beim dritten Schritt lerntest du glauben, dass die Abgewoehnung eine Form ist, die sich staendig wiederholende Routine unserer Erfahrungen, Gewohnheiten und Handlungen zu unterbrechen.
Beim vierten Schritt haben wir versprochen, immer erst die gute Seite unserer Erfahrungen zu sehen.
Beim fuenften Schritt haben wir die 10 Gebote aus einem recht praktischen Blickpunkt durchgearbeitet, der sich anders darstellt, als wie sie uns von der Katholischen Kirche vorgefuehrt wurden.
Beim sechsten Schritt sprachen wir ueber die neuen Entdeckungen der Neurowissenschaft, welche beweist, dass es in Wahrheit zwei Gehirne gibt. Das Gefuehlsgehirn, wo unsere Erinnerungen in Form von Symbolen, Bildnissen und Metaphern verwahrt sind und welches mit dem physischen Koerper verbunden ist; und das Gehirns des Wissens, neueren Ursprungs, welches unsere Vernunft, das Bewusstsein, unsere Art und Weise die Dinge zu organisieren, speichert (eine Entdeckung, die bereits in weitest zurueckliegender Vergangenheit in einer anderen Form durch Erleuchtete, Wissenschaftler, Astronomen, Spiritualisten und Weise gemacht wurde).
Im siebenten Schritt zeigten wir, dass im Stueck das Ganze enthalten ist und wie sehr mir dies bewusst wurde, als ich in eine portugiesiche Birne gebissen habe. Bei ersten Bissen spuerte ich das ganze Land, Portugal, in jener Struktur, in jenem Geschmack.

Beim achten Schritt werden wir ueber die Muskeluebungen sprechen, die wir alltaeglich mit unserem Geist machen muessen.
Genauso, wie wir zur Gymnastikakademie gehen zur Pflege unseres Koerpers, um durch eine Wiederholung von Bewegungen zu berechnen, wieviel wir zunehmen und wie wir unsere Muskeln ausbilden und verschoenern koennen, muessen wir das gleiche Verfahren auch fuer unseren Geist anwenden.
Es gibt hierzu viele Methoden der Meditation, Yoga, der Reinigung unserer Gedanken, der Grosszuegigkeit, das stete wachsame Zurueckweisen von Schwaetzereien, Beurteilungen und Einschaetzung von Menschen. Oder alles zur gleichen Zeit.

Ich habe Uebungen mit geistigen Bildern durchgefuehrt und konnte die unglaubliche Veraenderung in meinem Leben tagtaeglich selbst feststellen. Ich sehe dieses Resultat auch in der Geisteswelt meiner Patienten, wo bei einer Nachuntersuchung in der zweiten Sitzung, nachdem der Patient die Uebungen zur Korrektur seiner geistigen Bilder durchgefuehrt hat, die neuen Bilder erscheinen, welche durch die staendige Wiederholung dort verankert wurden.
- Allmorgendlich nach dem Erwachen setze ich mich auf den Rand meines Bettes, schliesse die Augen und fuehre eine Uebung zur Reinigung des Geistes durch, wobei ich dort alles verankere, was ich an diesem Tag zu erleben wuensche.
Danach wasche ich meinen Koerper und benutze das Wasser, das aus der Dusche fliesst, um meinen Geist zu bitten, alle Zellen inwendig zu reinigen, als ob dieses Wasser aus einer gesunden, sauberen Quelle, ohne Verunreinigungen herkaeme und die Macht haette, alle Unreinheiten meiner Gedanken, Worte und Handlungen durch den Abfluss abzufuehren.
- Sodann verbringe ich den Rest des Tages damit zu verhindern, dass neue oder sich staendig wiederholende Gedanken den Raum meiner Minuten einnehmen und dies tue ich, indem ich mir Blueten vorstelle, die dabei sind sich zu oeffnen, waehrend ich im Geiste geweihte Mantras vorsinge, kurze Gebete spreche, die ich mir ausdenke, waehrend ich durch die Strassen laufe oder autofahre.

- Wenn ich Zeugin irgendeiner Gewalttat in Reichweite meines Blickfeldes bin, sage ich im Geiste zu mir selbst:
Was meine Augen in sich aufnehmen und meine Sinnesorgane empfinden geschieht ausserhalb von mir. In mir herrscht Licht und Frieden, Schoenheit und Dankbarkeit. Innerhalb meines Ichs gibt es einen Garten weisser Lilien und der Duft dieser Lilien erfuellt diesen Augenblick und traegt – zu der Situation, die meine Augen sehen und meine Sinne spueren – Harmonie, Milde, Verstaendnis und Vergebung.
In mir gibt es einen Altar, der genauso ist, wie der Altar, den ich um mich herum gebaut habe, und auf diesem Altar befinden sich meine Opfergaben des Ueberflusses und des Grossmutes, die von mir in diesem Augenblick auf die Situation, die meine Augen sehen und meine Sinne empfinden, ausgedehnt wird.


Dies ist eine Form, den Geist zu kraeftigen, womit du lediglich das befolgst, was bereits der Grosse Meister gesagt hat:
Wache und bete!

Ich wuerde mich sehr freuen, wenn du einen konkreten Begriff von der Macht des Geistes haettest. Er ist imstande, alle deine Wuensche zu erfuellen. Fuer ihn sind Vorstellung und Wirklichkeit ein und dasselbe. Der Geist benennt und unterscheidet nicht . Er befolgt nur. Genauso, wie im Maerchen von Aladin erzaehlt.
Rufe dir diese Erzaehlung in Erinnerung, wissend dass: die Lampe unser physischer Koerper ist, der Genius den Geist darstellt und Aladin ist ein jeder von uns.


estamos online

Compartilhe

Facebook   E-mail   Whatsapp

starstarstarstarstar
O artigo recebeu 1 Votos

Gostou?   Sim   Não  

Leia Também

10 Schritte, die dich zu deinem Meister machen: Teil 7

10 Schritte, die dich zu deinem Meister machen – Teil 9




Sobre o autor
izabel
Izabel Telles é terapeuta holística e sensitiva formada pelo American Institute for Mental Imagery de Nova Iorque. Tem três livros publicados: "O outro lado da alma", pela Axis Mundi, "Feche os olhos e veja" e "O livro das transformações" pela Editora Agora.
Visite meu blog.
Email:
Visite o Site do Autor

Veja também
artigo Transcomunicação Instrumental
artigo A liberdade de ser
artigo Você sabe quais os benefícios de um atendimento de radiônica?
artigo Do Oran Mor aos corações apaixonados pela Luz





horoscopo


As opiniões expressas no artigo são de responsabilidade do autor. O Site não se responsabiliza por quaisquer prestações de serviços de terceiros.

auravide

Voltar ao Topo

Siga-nos


Somos Todos UM no Smartphone
Google Play


© Copyright 2000-2020 SomosTodosUM - O SEU SITE DE AUTOCONHECIMENTO. Todos os direitos reservados. Política de Privacidade - Site Parceiro do UOL Universa